StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Stroke

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Stroke
Mensch
Mensch
avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 08.08.15

BeitragThema: Stroke    Fr Aug 21, 2015 10:50 pm

JUST STROKE

   
Mensch

   


   
NAME

   
Hey du! Ja genau du Verbrecher da! Schon mal was von Stroke gehört? Sicher, ich seh doch schon wie du zitterst. Ja vor jenem Namen solltest du dich besser in Acht nehmen, denn seiner Bedeutung gerecht, ist die Trägerin die förmliche Verkörperung von einem Schlag ins Gesicht. Also deinem Gesicht angemerkt! Es gibt kaum eine Person, welche sie nicht mit diesem Spitznamen anspricht und solltest du es wagen auf ihren tatsächlichen Namen Selina Wright zurück zu greifen, so tust du dies auf eigene Gefahr, verbindet sie damit nicht gerade sonderlich viele positive Erinnerungen.



   
ALTER UND GEBURTSTAG

   
Beim Alter einer Person, sowie auch bei dessen Gerburtstag handelt es sich um Informationen, welche die junge Frau um es in ihren Worten auszudrücken "einen feuchten Scheißdreck interessieren". Ebenso geht sie auch mit selbigem auf ihre Person bezogen um. Ihr junges Alter von 20 Jahren hält sie vor nichts ab, ist sie doch eigentlich nicht mal volljährig und der einjährige Tag ihrer Geburt am 20.07.2080 lässt sie für ein Sommerkind ziemlich kalt. Weder handelt sie daher nach gesetzlichen Einschränkungen, noch schert sie sich um um Geschenke. Sollte man zu seinem Geburtstag jedoch trotzdem eine kleine Überraschung vorfinden, dann war sie dies natürlich nicht.... "niemals".



   
GEBURTS - WOHNORT

   
Geboren wurde Stroke in Republic New York, wuchs dort auf und ließ sich auch nicht von dort vertreiben. Weshalb auch, liebt sie die technologisch hoch entwickelte Metropole doch, trotzt ihrer dunklen Ecken und Viertel. Die junge Frau bewohnt alleine eine große Wohnung im Erdgeschoss eines sonst leeren Hauses, welches sich in einer Seitengasse, liegend im damaligen Manhattan, befindet und gleichermaßen als ihre Werkstatt dient, wobei sie von ihren Arbeitgebern mit genügend Material und co. ausgerüstet wird, weshalb man das alles quasi als bewohnten Arbeitsplatz/Geschäft betrachten könnte. Wenn es andere auch als chaotische Bude, vollgestopft mit allerlei Krempel betrachten, liebt Stroke ihr Heim inmitten der Innenstadt.



   
RASSE & GESINNUNG

   
Wer Stroke nur im Kampf begegnet ist, der wird wohl ziemlich verwundert über die Tatsache sein, dass jene, zierliche Frau, welche ihn dort so eben zu Brei geschlagen hat, in Wirklichkeit ein simpler Mensch ist. Obwohl man sie keineswegs als normal bezeichnen kann. Bei der pinkhaarigen Draufgängerin handelt es sich um eine Robotikerin, mit anderen Worten, sie entwürft und erbaut Cyborg Material. Dabei weist sie solch ein Talent auf, dass einst die MCO auf sie aufmerksam wurde und sie nicht nur als Mitglied anwarben, sondern auch ihr Talent in der Mechanik förderten und in Anspruch nahmen. Doch weshalb ist eine so freidenkerische und rebellische Person solch einer Organisation beigetreten? Aus dem einfachen Grund ihrer Gesinnung, denn aufgrund ihrer Vergangenheit hasst Stroke sämtliche magische Wesen. Ob es sich dabei nun um Feen, Shapeshifter oder Dämonen handelt, sie alle werden von ihr ausnahmslos mit Vorurteilen und Hass betrachtet. Sie selbst sieht sich trotz jener kritischen Einstellung als eine eigentlich gute Person an, wenn sie auch gar nicht will, dass man davon ausgeht, sie hätte ein grundauf liebendes Herz und würde nicht auch eigene Ziele verfolgen. Doch mal ganz ehrlich, betrachtet sich nicht jeder letztendlich als.... gut? Gut seines Erachtens!


   
FÄHIGKEITEN & TALENTE

   
Nun stellt sich nur noch die Frage, wie um alles in der Welt schafft es eine zierlich gebaute, junge Frau, frei von sämtlichen übernatürlichen Fähigkeiten, magischen Wesen so richtig aufs Maul zu geben? Die Lösung liegt im wahrsten Sinne des Wortes auf der Hand.... oder eher über ihr (haha). Da sie ihres Erachtens nach, allein mit dem Cyborg Bau nicht genug gegen die verhasste Gruppierung vorgehen konnte, baute sich Stroke ihre ganz eigene Waffe, welche im Falle des Kampfes und dieser lässt sich bei ihrem stürmischen Gemüt selten vermeiden, förmlich mit ihr zu verschmelzen scheint, weshalb viele Gegner sie dann für einen Cyborg halten. Die Rede ist hierbei von sogenannten Hightech Handschuhen! Dabei handelt es sich um übergroße, meschanische Handschuhe, zusammengebaut und teilweise bestehenden aus den Überresten eines einst unglaublich starken Kriegsandroiden und somit ausgestattet mit einer Menge "voll krass auf die Fresse gebendem Titan". Jene Handschuhe steuern sich automatisch maschinell und passen sich ihren Bewegungen an, so das sie keinerlei Kraftaufwand benötigt um sie zu tragen. Die Handschuhe ermöglichen ihr nicht nur das Hochheben von extrem schweren Gegenstänen, sondern können ebenso Schock und Druckwellen abgeben, schützen ihre Arme und sind absolut Resistent gegen Hitze und Krafteinwirkungen, ja selbst Geschosse prallen daran einfach ab. Und diese Dinger, eine Eigenanfertigung von und für Stroke angemerkt, will man ganz sicher nicht ins Gesicht bekommen!  

Sie selbst bringt dazu, wie bereits angemerkt, großes Können im Bereich der Robotik mit, ist mit sehr hoher Intelligenz gesegnet und trotzt ihrer fragwürdigen Vorgehensweise ein angesehenes Mitglied der MCO. Aber nein.... sie kann nicht Kochen.

   


   


   
CHARAKTER

   
Bei dieser jungen Dame handelt es sich zweifellos um eine Person, welche im Gedächtnis bleibt, sich dort im wahrsten Sinne des Wortes "einprügelt". Stroke entspricht weder dem typischen Bild einer Gesetzeshüterin, noch jenem eines Mitgliedes der MCO oder gar einer Wissenschaftlerin. Sie ist eine Rebellin, eine Freidenkerin und demonstriert dies in allem was sie tut. Wenn dir dein Arm abgebissen wurde und du nun eine neumodische Prothese benötigst, so wird sie dich nicht trösten, sie wird dich nicht im Glauben bestärken, dass Metall das Gefühl der eigenen Haut und des eigenen Fleisches ersetzen kann und sie wird dich ebenso nicht zimperlich anpacken, sondern höchstwahrscheinlich über dein albernes Erscheinungsbild als einarmiger witzeln und dir spielerisch gegen die (schmerzende) Schulter hauen. Ja Stroke ist keine sonderlich einfühlsame Person. Sie sagt was sie denkt, ob dabei Gefühle anderer verletzt werden, geht der Robotikerin mit dem bekanntlich vulgären Sprachgebrauch "elegant am hübschen Arsch vorbei". Das ihr loses Mundwerk sie nicht gerade selten in verzwickte Situationen gebracht hatte weiß sie, doch gibt sie darauf ebenso wenig, besitzt die pinkhaarige doch trotz allem die nötige, gehörige Menge an Grips und Raffinesse, um sich wieder heraus zu schlagen. Oder sie tut letzteres angemerkt wortwörtlich, denn trotzt der Tatsache, dass in ihr eine Denkerin steckt, scheint sie jene Gedanken selten für ein ordentliches und geplantes Vorgehen zu verwenden, nein, lieber stürzt sie sich aggressiv und voreilig ins Kampfgetümmel. Stroke hält sich für keine Heldin, doch für eine Dame, die im Sinne ihrer Gerechtigkeit, Verbrecher ins nächste polierte Ladenfenster schmeißt. Ihre Methoden sind fragwürdig, doch effektiv. Jedoch nicht so effektiv, ist die Ausprägung von Kritikfähigkeit und Einsicht. Wenn es nach Stroke ginge, hätte ihr niemand etwas zu sagen und nach jenem, vielleicht etwas kindischem Prinzip, ignoriert sie Abweisungen ab und an gerne mal gekonnt. Immerhin verliert sie nicht den ausgeprägten Sinn für Humor, welchen anderen gestrost auch mal als nervig empfinden können, werden von dem MCO Mitglied gewisse Situationen doch nicht als so ernst wahrgenommen, wie sie es sollte. Doch sollte man trotz allem nicht an ihrer Verlässlichkeit zweifeln. Stroke mag von anderen als hart wahrgenommen werden, schroff und unempfindsam, ja gar verrückt und oft mit absolut unpassenden Sprüchen ausgestattet, doch Freunde lässt sie niemals im Stich und hinter jener rauen, harten Schale, soll wohl auch irgendwo ein weicher Kern stecken. Denn trotzt ihrer unsensiblen Art, sollte man die Robotikerin für keinen Fels auf zwei Beinen halten. Sie ist emotional, impulsiv und mit einem Temperament ausgestattet, welches man unter gewissen Bedingungen schon fast wieder als charmant und irgendwo liebenswert betrachten könnte. Doch kann man als magisches Wesen, uneingeschränkt jeglicher Umstände, nicht davon ausgehen, jemals jene weiche Seite zu spüren zu bekommen. Es hat seine Gründe, weshalb sich eine so rebellische Person, einer Organisation unterwirft, für welche letztendlich Kontrolle und Macht die oberste Priorität darstellen. Anhand ihrer Vergangenheit besitzt die einstige Selina eine ungeheure Abneigung, ja eigentlich einen tödlichen Hass, gegenüber sämtlichen Wesen mit übernatürlichen Fähigkeiten. In jenem Hass ging sie im Jugendalter so auf, dass er sich auf alles richtete, was damit in Verbindung stand und sie wurde blind gegenüber den Dingen, welche gegen ihre Vorurteile sprachen. Sie geht mit solch einer Überzeugung gegen die verhasste Rasse vor, dass es gar unmöglich scheint, die raue Frau vom Gegenteil ihrer Meinung zu überzeugen.... oder?
   



   
OPTIK

   
Strokes Erscheinung entspricht ganz sicher nicht dem stereotypischen Bild eines seriösen Organisationsmitgliedes und dazu trägt mit Sicherheit nicht nur ihr Charakter bei, sondern ebenso auch ihr Aussehen, welches viel eher an eine rebellische Punkerin aus den Gassen New Yorks erinnert. Unterstrichen wird ihr burschikose Auftreten schon ein mal von den knallpinken Haaren im Undercuthaarschnitt, welche wie man an den wohlgeformten Augenbrauen entnehmen kann, ursprünglich mal braun waren. Ihr hübsches Gesicht ist verziert mit einer Tättowierung auf der Wange, welche die römische Zahl VI darstellt und einem silbernen Nasenpiercing. Die strahlenden, ausdrucksstarken, blauen Augen, eingerahmt in lange, schwarze Wimpern geben ihrem Gesicht dann wieder etwas unverwechselbar feminines. Stroke besitzt einen schlanken, sportlichen Körperbau mit nicht gerade geringem Vorbau und ist gut als mittelgroß zu beschreiben, erinnert jedoch auch mit recht zierlicher Statur und ohne Hightech Handschuhe an eine Kämpferin. Ihr gesamter Rücken, sowie auch der Nackenbereich ist mit Tättowierungen bedeckt, deutlich erkennbar einige Schriftzüge, an die Robotik angelehnte Muster, sowie Zahnräder. Ihr Kleidungsstiel scheint ab und an leicht angelehnt an das Steam Punk Kunstgenre zu sein, sieht man sie jedoch niemals in Kleidern oder Röcken, zieht die junge Frau Jeans, Leggins und Shorts eher vor, abgerundet mit Oberteil und Fliegerbrille. Bei der Klamotten Wahl achtet sie sichtbar eher auf Bequemlichkeit und Nutzen, als auf freizügiges und elegantes Erscheinen. Wen wunderts, immerhin hat es Stroke kaum nötig ihren Hintern in ein teures Restaurant zu schwingen, ist doch um die Ecke gleich ein Chinese!


   
TRÄUME

   
Strokes größer Traum stellt ganz klar die starke Unterdrückung der magischen Wesen dar und das jene so von der menschlichen Bevölkerung abgegrenzt werden, dass sie keinen weiteren Schaden anrichten können. Doch ebenso möchte die junge Frau eine der besten Robotiker der Welt werden und den Cyborg Konzepten in ihrem Kopf eines Tages Gestalt verleihen.



   
ÄNGSTE

   
Wie so viele andere ihrer Rasse, fürchtet auch Stroke irgendwo den Tod, doch nicht in solch einem Maße, dass es sie davor abschreckt in den Kampf zu ziehen, doch der Verlust jener Personen die ihr wichtig sind und sich einen Weg durch die harte Mauer gebahnt haben, stellt wohl ihre größte und intensivste Angst dar, auch wenn sie es niemals zugeben würde.



   


   

   

   
STÄRKE

   
durchsetzungsstark

   
humorvoll

   
hohe Intelligenz

   
Robotik

   
Gerechtigkeitssinn

   
mutig


   
VORLIEBEN

   
Roboter

   
neue Technologien

   
(Jonas) mobben

   
laute Musik

   

   

   
SCHWÄCHE

   
voreilig

   
uneinsichtig

   
impulsiv

   
loses Mundwerk

   
Vorurteile

   
schroff


   
ABNEIGUNG

   
Heulsusen

   
magische Wesen

   
Konservativität

   
Tussen


   


   
FAMILIE

   


Familie ist ein kritisches Thema bei Stroke und jeder der ein halbwegs beständiges, freundschaftliches Verhältnis zu ihr aufgebaut hat, weiß, dass es besser ist das Thema Vergangenheit bei ihr nicht zu erwähnen. Ihre Mutter trug den Namen Cecilia Wright und war eigentlich ein Abbild von genau der Art Frau, welcher die pinkhaarige Rebellin selbst nie angehören wollte. Cecilia war einst als Krankenschwester tätig, brach das Berufsleben jedoch nach Kennenlernen ihres Mannes und der frühen Schwangerschaft ab, um sich dem Leben als Hausfrau zu widmen. Das es zwischen der ordnungsliebenden, perfektionistischen Cecilia, für welche Normalität äußerst wichtig war und ihrer schroffen, freidenkerischen Tochter oft krachte, war selbstverständlich. Ihr Vater Benjamin Wright dagegen, war ein Mann, welcher sich aus Streitereien lieber heraus hielt und sich in seiner kleinen Berufswelt verschanzte. Für ihn stellten genau die Dinge Probleme dar, welche anderen am Arsch vorbei gingen, doch war er zumindest der jenige, welcher jene Interesse für die Robotik bei seiner Tochter weckte, selbst war er als simpler Informatiker einer Firma tätig. Das seine Selina etwas anders war, als andere Kinder, störte ihn eigentlich nicht. Er hatte genug damit zu tun, seine Affäre Geheim zu halten, von welcher Stroke erst nach dem Tod ihrer Eltern erfuhr.  


   
LEBEN

   
Wenn sie als Kind in Geschichtsbücher schaute, so konnte sich die damalige Selina kaum vorstellen, dass solch eine Welt, ohne all dies, was ihr Umfeld prägte, einst existiert hatte. Das es Zeiten ohne Technologie gab, Zeiten in denen die Menschen ihr Leben, ihre Umfeld als Science Fiction abstempelten, als unreal und Zeiten, in denen sich ihre Rasse sicher war, die überlegenste und stärkste des Planeten darzustellen.  Doch sie selbst wurde in eine Zeit hinein geboren, in welcher sich dies alles längst verändert hat und in welcher die Menschen bereits alles unternahmen, um ihre Position, der sie sich einst so sicher waren, beizubehalten. Stroke selbst wurde in einen Haushalt geboren, der gegenüber magischen Wesen recht neutral stand. Ihre Mutter, als selbsterklärte Normalitätsliebhaberin, betrachtete all dies immer mit Argwohn und stellte ungern Kontakt zu den Wesen, welche ihr um ehrlich zu sein einfach Angst gemacht hatten dar, während ihr Mann das ganze eher abwartend, ja manchmal gar desinteressiert betrachtete und  an sich zufrieden mit seiner kleinen Welt war. Benjamin war als Informatiker in einer großen Firma tätig, hatte jedoch an der Robotik Gefallen gefunden und trotz mangelndem Talent, jenen Bereich zu seinem Hobby gemacht, wodurch auch seine Tochter schnell damit in Berührung kam, die jedoch im Gegensatz zu seiner kritischen Frau, ganz begeistert vom Thema Cyborgs und Androiden war, während ihrer Grundschuljahre das Wissen auch förmlich in sich hinein gefressen hatte. Es fiel dem Mädchen immer schwer Freunde zu finden, eckte sie durch ihr Temperament und dem dazu in Kontrast stehenden wissbegierigen, streberhaften Verhalten in der Schule oft an. Nicht selten war sie in die ein oder andere Auseinandersetzung verwickelt, doch nie so, dass es ihr langfristige Probleme bereitete, doch die Einsamkeit setzte der Wright damals zweifellos zu. Umso älter sie wurde, umso mehr prägte sich ihr rebellisches Verhalten und Cecilia konnte weder gegen das färben und neu frisieren ihrer Mähne, noch gegen das Nasenpiercing vorgehen, bekam jedoch nicht selten die ein oder andere Kriese. Die dadurch im Haushalt immer wieder zustande kommenden Konflikte schienen dagegen Strokes Vater ziemlich kalt zu lassen, zog er sich immer weiter zurück, doch allgemein gefasst, liebte die junge Göre ihre Eltern irgendwo doch, auch wenn eine stereotypische, glückliche Familie, wie die aus den Werbungen, von welchen sie immer Brechreiz bekam, sicher anders aussah.  Die spätere Robotikerinn war jedoch erst 14, als sich in einer Nacht alles änderte. Noch heute, hat sie den Verlauf, welcher ihr Leben beeinflussen sollte, genau vor  Augen. In die kleine Wohnung der Familie wurde eingebrochen, Stroke sollte nie die Motive der Täter erfahren, doch zeigte sich an der damaligen Vorgehensweise schnell, dass es sich bei den Kriminellen nicht um menschliche Wesen handelte. Durch eine durchdachte Verstecksituation ihrer Mutter, wurde das Mädchen Zeuge, wie die „Monster“ ihre Eltern brutal umbrachten und sich daraufhin einen Spaß daraus machten, halbegs teure Gegenstände im Haushalt zu entwenden. Was keiner wusste, dass Cecilia zu jenem Zeitpunkt erneut schwanger war. Nach dem traumatischen Ereignis, kümmerte sich Strokes Tante um sie, zu welcher sie zwar nie ein enges Verhältnis pflegen sollte, doch zumindest teilten die beiden eine Abneigung und zwar jene gegen magische Wesen sämtlicher Art. Durch die Bestärkung ihrer Tante, ging das Mädchen damals förmlich in ihrem Hass auf und eventuell half ihr das sogar auf eine gewisse verkorkste Art den Schmerz zu überwinden. Anfangs um Erinnerungen an ihren Vater hervor zu rufen, doch mit der Zeit aus purer Freude daran, wandte sich Stroke wieder der Robotik hinzu und zeigte dort bald großes Talent. Früher oder später führte eins zum anderen und die junge Frau wurde Robotikerinn und ihr Erschaffenes bald so bekannt, dass die MCO auf sie aufmerksam wurde und die pinkhaarige als Mitglied rekrutierte. Damit folgte auch der Bau ihrer typischen Hightech Handschuhe, das Kennenlernen von Mobbingopfer Nummer eins, sowie der Wunsch und Drang gleichermaßen, all den frechen Feen und aus der Reihe tanzenden Dämonen „Anstand“ beizubringen.  

   


   




Zuletzt von Stroke am Mo Aug 24, 2015 1:09 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stroke
Mensch
Mensch
avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 08.08.15

BeitragThema: Re: Stroke    Mo Aug 24, 2015 1:04 am

User Stuff


   

   
Avatarperson: Vi aus League of Legends

   
Hergefunden: Von Anfang an hier rumgegurkt

   
Regeln: Ja

   
Zweitaccounts: Nein

   
Inaktivität: Steckbrief archivieren und Stroke zieht sich zurück.

   

   


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Stroke
Mensch
Mensch
avatar

Anzahl der Beiträge : 60
Anmeldedatum : 08.08.15

BeitragThema: Re: Stroke    Mo Aug 24, 2015 1:05 am

FERTIG!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sam
Magisches Volk
Magisches Volk
avatar

Anzahl der Beiträge : 269
Anmeldedatum : 09.08.15

BeitragThema: Re: Stroke    Mo Aug 24, 2015 1:14 pm

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Stroke    

Nach oben Nach unten
 
Stroke
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Black and White RPG :: Name der Kategorie :: Stroke-
Gehe zu: