StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Charakterentwicklung

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Akira
Magisches Volk
Magisches Volk
avatar

Anzahl der Beiträge : 296
Anmeldedatum : 25.11.15

BeitragThema: Charakterentwicklung   Di Aug 02, 2016 12:21 am

Charakterentwicklung - Akira Cohen/Gina Hunt



  • Akira trifft auf Hanyu Esper

Akira trifft eines nachts mehr oder weniger absichtlich auf die Banshee, weil er ihre Freundin eigentlich hatte fressen wollen. Sie Persönlichkeit des Mädchens fasziniert den Dämonen, sodass er sich entschließt, ihr Leben zu verschonen, auch wenn sie ihn von seiner eigentlichen Beute abgehalten hatte.
Die Tochter eines mächtigen Geschäftsmannes jedoch schwer zu verletzen war keine gute Idee. Durch eine Verkettung von Umständen arbeitet er nun als ein schlecht bezahlter Babysitter für Hanyus Vater und passt auf das Mädchen auf - denn sie neigt dazu, sich in Lebensgefahr zu begeben. Der Dämon für seinen Teil entwickelt zunehmend Gefühle für sie, bis die beiden entführt und gemeinsam in einer Zelle eingesperrt werden. Es ist ein Spiel auf Zeit, denn den Entführern ist klar, Akira wird Hanyu töten, wenn sein Hunger ihn dazu zwingt. Mit dieser Gewissheit erpressen sie den Vater der Banshee. Die beiden entkommen jedoch und jetzt entwickelt auch die Banshee Gefühle für Akira. Dieser jedoch lernt nun während seiner Freizeit in einer Bar seinen Mentor kennen.


  • Akira und sein Mentor

In einer Bar trifft Akira auf Noah - einen erfahrenen Dämonen, der eine Gruppe von Gangstern anführt. Akira versteht sich äußerst gut mit dem Dämonen und über die Zeit erlernt er von diesem einige Tricks, die es ihm leichter machen, unauffällig zu leben. Besonders freut es ihn jedoch, dass er in die Kunst der Schattenmagie unterwiesen wird und nun endlich gezielt trainieren kann ... Der zunehmende Kontakt zu Noah beeinflusst die Gefühle, welche Akira für Hanyu entwickelt hatte stark, sodass er seinen Job kündigt und sich komplett aus dem Leben der Banshee zurückzieht. Nach einigen Monaten jedoch bricht auch der Kontakt zu Noah ab. Einen triftigen Grund gibt es dafür nicht.


  • Akira lernt Jericho kennen

Mit diesem jungen Mann schließt Akira bereits vor dem Inplaystart Bekanntschaft (Flashback). Die zwei lernen sich kennen, als Akira erst vier Jahre lang lebte. Auf einer Party in der Wohnung eines gemeinsamen bekannten kommen sie auf der Toilette ins Gespräch. Da Jericho ein Banshee ist, weiß er direkt um Akira und hat auch direkt das Interesse des Dämonen für sich gewonnen. Akira ist rundum von dem Charakter des Mannes fasziniert. Die beiden werden schließlich sogar gute Freunde und verbringen viel Zeit miteinander. Jericho, der Verbindungen zur Mafia hat, vermittelt Akira damals seinen ersten Job. Er darf sein Hobby zum Beruf machen und Menschen töten. Akira macht sich schnell einen Namen in seinem Business und wird in bestimmten Kreisen als "Reaper" bekannt. Sein Mordverhalten nimmt Hannibal Lecter ähnliche Strukturen an und nach einigen Monaten wird daher aus seinem Spitznamen bereits eine Drohung. Akiras Beziehung zu Jericho bleibt jedoch bestehen und intensiviert sich, als die beiden auch intim miteinander werden. Dabei geht es sogar so weit, dass der Banshee Akira mit einem geheiligten Messer Wunden zufügen darf, weil der Schmerz irgendwie erotisch ist.
Schließlich gerät Raphael, der Ex von Jericho und ebenfalls ein guter Bekannter Akiras, in Schwierigkeiten mit der chinesischen Mafia der Stadt. Akira entschließt sich, seinem Freund zu helfen und findet sich gemeinsam mit Rico im Hauptquartier dieser wieder. Die Situation eskaliert und Akira bringt alle Anwesenden, bis auf Jer, um. Der Kopf der chinesischen Mafia - die Boa - hebt er sich dabei bis zum Schluss auf und stirbt jedoch kurz darauf selber. Jedenfalls sein Körper tut es für knapp eineinhalb Stunden. Da auf der Boa ein Fluch eines Mediums lag, welcher ihrem Mörder einen Hirntot verpasst, wirkt es für einige Zeit so, als wäre der Dämon tot. Jericho verlässt den Schauplatz und Akira kommt in einem Leichensack wieder zu sich - im Transporter der städtischen Mafia. Sein kurzzeitiger Hirntot hat ihm jedoch alle Erinnerungen an die Zeit mit Jericho geraubt, sodass er mit einer Amnesie wieder in seinen bekannten Alltag zurückkehrt.

In der Gegenwart trifft er erneut auf Jericho, erkennt diesen nur nicht mehr. Da Akira sich Antworten von Rico hinsichtlich seiner Amnesie erhofft, verschont er dessen Leben und entschließt sich, dem Fremden mit einem anderen Gesicht nachzustellen und herauszufinden, ob er ihn wirklich früher mal kannte - und wenn ja, wieso sie sich als Freunde bezeichneten. Mit Hilfe von einem Bad in Weihwasser treibt Akira sich selbst aus seinem männlichen Wirt aus und besetzt kurzer Hand einen neuen Körper. Von nun an nennt er sich Gina und strebt eine Anstellung in Jerichos Tattostudio als Sekretärin an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Charakterentwicklung
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Black and White RPG :: Name der Kategorie :: Akira Cohen-
Gehe zu: